Mizuho glaubt in die Zukunft von BitCoins

Zentralbankchef Japans bekennt sich weg von R3 zur BitCoin Blockchain

0 131

Mit dem Proof of Concept (Ein Verfahren Assets in die Blockchain zu bringen auf Open Source Basis) bekommt diese Technologie wahrscheinlich jetzt die erste Chance adoptiert zu werden mit einem sehr interessanten Use Case auf der BitCoin Blockchain.

Mizuho erläutert, dass sein Konzept es erlaubt Geheimnisse zu übertragen auf eine sichere Weise in einer eigenen Umgebung in der Blockchain, praktisch eine Blockchain in der Blockchain. Diese Techniken kennt man z. B. von VPNs, die nicht Secret Node gesteuert sind, sondern ein Multilayer Protocol abbilden.

In erster Linie gilt es Bankgeheimnisse zu transportieren. Wie bekannt wurde ist es das Ergebnis aus einer Sitzung, die Bitflyer, die größte japanische BitCoin Exchange in Japan, mit den Entwicklern hatte.

Ursprünglich war Ripple als trangende Blockchain mit Coin vorgesehen. Der Ripple Hack vor ein paar Monaten, lies aber auch dieses Projekt sterben.

„The work is notable in that it coincides with a rise in skepticism that only permissioned distributed ledgers can be compliant with financial regulations. (Indeed, this appears to be sharply different in Japan, where foreign exchange players are expected to launch cryptocurrency products this year)“

Auch wenn diese Entwicklung positiv für den BitCoin ist,
führt die Firma weiter Projkete mit Ripple und dem R3 Consortium durch.

Unter anderem, wollen Sie eine Plattform für Direktbezahlungen mit Handys im Bankensektor entwickeln.
(könnte man mit mycelium vergleichen Anm.)

http://www.coindesk.com/why-mizuho-believes-bitcoin-still-has-a-future-in-banking/

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*