Scams, Seifenblasen und andere Versprechungen der neuen Welt

Scams, Bubbles and other promises of a new world

2 1.586

Am Anfang war der Glaube,…

Im Grunde verhält es sich mit Scams und Ponzis genauso wie mit der Bibel:

Man muss dran glauben.

Daher sind naturgemäß die Atheisten am Besten davor geschützt, auf irgendwelche Versprechungen reinzufallen. Doch leider ist im Bereich meiner Gleichgesinnten die Notwendigkeit nach Geld so ausgeprägt, dass diese anfangen, gegen aller eigenen Zweifeln, zu glauben.

MLM – eine Marketingbetrugsmasche im Wandel der Zeit

Multilevelmarketing kurz MLM ist ja nichts neues, das hat es bereits im Mittelalter gegeben und natürlich in der Neuzeit, die Begriffe haben sich nur geändert.

Ob nun der Pharao oder König, Diktator oder sonst wer das Geld von unten nach oben in seine eigene Tasche durch Zölle und Zwangsabgaben verteilt oder das auf Grund eines Austausches von Produkten geschieht und man den Leuten vorgaukelt, man hat das Rad neu erfunden, ist eigentlich vollkommen egal.

In Deutschland nennt sich sowas dann GEZ oder Regenwassersteuer.

Im Grunde macht man aus Sinnlosigkeit ein Geschäft.

In den 80er Jahren begann alles mit Tupperware, im Grunde das größte Ponzi aller Zeiten, denn wer nichts mehr los wird sitzt auf einem Haufen Schrott fest.

Und weil man gemerkt hat, dass gerade plapperbedürftige Hausfrauen für sowas sehr empfänglich sind, kam dann auch gleich noch der Putzwahn unter den Hammer, mit Hara.

Mit Herba Life  hat man dann versucht dem amerikanischen und europäischen „Frust Futterern und sich glücklich Stopfenden“ Einhalt zu Gebieten. Folge dessen: Ekelige Sachen, die zwar erstmal das Hungergefühl gestoppt haben und so wie Slim Fast eher abschreckend wirkten, wurden massenhaft verkauft und auf Grund der völlig überzogenen Preise, sogar vertilgt.

Gebracht außer dem Jo-Jo Effekt hat das gar nichts. Aber viel Geld in Uplines gespült.

Für die Männer gab es dann Amway. Amway ist sozusagen die Shoppingworld für alle die ein QVC oder HSC24 als MLM haben möchten.

Millionen von Menschen sind diesem System zu Opfer gefallen.

Mit Amway zog eine neue Masche ein, den Menschen noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, und ein neues System brachte das tote Geschäft in die Neuzeit.

LEVEL 21

Wenn die Menschen schon keine neuen Kunden bringen, dann reden wir ihnen doch ein, dass sie zu blöd sind und deshalb Schulungen benötigen.
Fortan war die Nation mit Seminar Reisen beschäftigt (Ein Geschäftsmodell übrigens, wo sog. Top Speaker die reichen unselbständigen Hausfrauen mit Shaka und Attacke Rufen die Schüchternheit auf völlig überzogenen Seminaren mit astronomischen Gebühren austreiben, Prediger von NLP und Vorbilder ganzer Verkaufsgenerationen im MLM) Übrigens Prediger in den USA sammeln die Prediger Millionen ein mit dummen Menschen, die einem Gott zum Opfer fallen (Schaut mal das Video von Genesis „Jesus he knows me“)

NLP – oder die Gehirnwäsche der Neurochirugen oder einfach ausgedrückt Ron L. Hubbard für Dummies

Mit Einzug der Schulungen wurden die Menschen dann massenweise verballhornt, und wer erinnert sich nicht gerne an die Zeiten wo er für FLP oder LR loszog und alles mögliche vom Lippenstift bis hin zur Wäremesalbe vertickt hat ? Die Gesundheitswelle, der völlig sinnlosen Nahrungsergänzungsmittel, die auch wiederum nur aus dem Glauben daran funktionieren, haben völlig neue Verkaufswege eröffnet.

Hauptsache Ayuverda steht drauf und fabelhafte Zahlen, wie 70 Prozent Anteil und mehr. Dann hat man noch das Fruchtfleisch verpackt und als Drink angeboten und vertickt, im Mainstream nennt man so was auch Actimel für Reiche.

Und wieder haben Millionen von Menschen Geld verbrannt. Viele sitzen heute noch auf Schulden fest.

Irgendwie muss es ja weitergehen, und so kamen dann Netzwerke wie Juice Plus auf den Markt oder FG XPress.

Letzteres war dann so gut, dass sie ein hochradioaktiven Stoff beinhalteten, der Gichtleidenden (Arthroseleidenden auch) die Schmerzen nahm, weil Iridium das Nervensystem für einen Moment lahmlegt.

Der Wirkstoff wurde verboten und die geprellten „Leader“ der Upline verkauften das dann aus Gier unter dem Tisch weiter, von Tom Koller bis Russ, Jörg Wittke usw waren sie alle dabei und haben dubiose Tischgeschäfte gemacht. Diese Netzwerker waren schon immer in irgendwelchen anderen Netzwerken, das Internet erzählt eine lange Geschichte.

Vor allem sind heute Hartz IV Empfänger und die „Malocher“ der Neuzeit Opfer.

Wer möchte nicht gerne aus seinem „Hamsterrad“ raus und erleben, wie man in wenigen Wochen ein „passives Einkommen“ gebildet hat, welches einem das blaue vom Himmel holt und die Sterne doppelt so schön Strahlen lässt ?

„Arbeite von zu Hause“, „Teil dir Deine Zeit frei ein“. Schöne Bilder von Kick Off Meetings in der Sonne Marbella oder aus Dubai, Costa Rica und sonst wo, sind doch der Garant für erfolgreiches Business. Das sind nicht die netten Uplines die sowas bezahlen, die mit ihren Ferraris fahren, nein das bezahlt jeder selber mit astronomischen Preisen und natürlich „zum Vorzugspreis“ in dem Hotel, welches natürlich reiche Kasse macht mit der Schulungsmasche und leere Seminarräume überteuert verkauft bekommt.

Man bekommt, nach dem man genug Menschen in dem System verarscht und versklavt hat ein paar nette Urkunden und Statusse verteilt und schwups fühlt man sich besser hat trotzdem nicht mehr Geld als vorher, weil man ja ständig damit beschäftigt ist nach zu investieren.

Und wenn man nicht den nächsten Level erreicht gibt man halt nem Bekannten Geld und schreibt den dann ein.

Oh, ein neues Netzwerk ? Schnell rein ….

Und wenn man sagt: „Du hast ja genug Geld dann lass uns mal das und jenes machen,…“ – Antwort: „Ja das muss ich erst auscashen, da komm ich gerade so nicht ran, aber bestimmt bald können wir das machen, muss das nur anmelden,….“

So dreht sich die Welt weiter und auf einmal, fällt den Turbokapitalisten der MLM und NLP Schiene doch ein Geschenk vom Himmel.

RevShare

Für Links auf Homepages bekommt man Geld und wenn man ordentlich „Klicks“ generiert wird man reich und alle fahren Ferraris.

Nach kurzer Zeit haben sich viele in die Pleite geklickt – wen wunderts, fragt sich der Denkende

Und wer denkt das war es auch schon:

Die Cryptowährungen – Von BitCoin bis Dash

Da war doch was mit BitCoin 2008. Dann nehmen wir den doch mal als Produkt und schmeissen die Marktmaschinerie an.

Und der Rubel rollt. Alle wandeln ihr Geld in Cryptowährungen um und machen die Leute reich. Nur sich selber nicht.

Da werden tolle Filmchen gezeigt, was BitCoins doch alles können und man muss ja „mining“ nicht selbst betreiben, macht doch viel mehr Spaß im Verbund. Da werden irrwitzige Auszahlungsmodelle vorgestellt und natürlcih alles nur durch Mining möglich. Hurra die neue Welt. Wer Kritik übt wird rausgeschmissen, schließlich sind die Leute ja „Verkäufer“ und keine „Produktberarter“.

Und es ist ja so schön. Der Mensch kann sich ja nicht mit einer Sache, wie dem Bitcoin begnügen, dann machen wir doch noch Fabulus Coins dazu.

Und alle investieren wie blöd. Capri Coin, Pura Vida Coin, Pura Coin, Club Coin… und um nicht aufzufallen generieren wir noch einen automatischen Skript der die Leuten vorgaukelt sie „minen“ tatsächlich und das natürlich auf Linux Basis oder man lädt sich ein Programm runter, dass dann Coins in ein darin enthaltenes Wallet spült.

Die Generation X der 80er auf Beutezug:

10 If X=1 and Y=20 Goto 20
20 Print “ 20 Coins“
30 Save
40 Goto 10

So ähnlich sieht das dann aus, wenn man das auf Basic runter bricht. (Natürlich nur zur Veranschaulichung, da gehört etwas mehr Code dazu aber das ist auch nicht weiter schwer, zur Verwirrung nehmen wir dann ein Turbo Pascal Compiler Emulation auf Linux)

So kann man dann Millionen Coins “ Pre- Minen “

Und jetzt muss nur noch eine schöne Geschichte daher. Wie wäre es mit der Vision die Welt zu retten und grün zu machen ? Da nehmen wir doch noch fabulasierte „Tokens“ und machen was mit Emissionen. Geile Geschichte. Geld verbrennen mit ner Vision ist doch viel geiler.

Und weil das noch nicht reicht erfinden wir noch Wasser dazu. Bald gibt es also die ultimative „Wir machen die Welt besser“ Wasserlache irgendwo in Südamerika.

Änder erfinden dann das „AltCoin“ Mining für sich neu ziehen das Geld den Leuten aus den Taschen massenhaft, weil AltCoin Mining ist ja eine so komplizierte Sache, aber in der Gemeinschaft sowas von effektiv.

So bekommt Schrott auf einmal einen Wert, die Börsen explodieren und die Seifenblase wächst. Das ist so gut gelungen, dass die FinTec Branche die Blase ankurbelt und das bei Menschen ohne Vorkenntnisse noch mehr vertrauen schafft, um in diese neue Welt zu investieren und MLM Struggis reich zu machen, die eh schon nicht mehr wissen wie sie noch lächeln sollen, weil auf Grund der blöden Abhängigkeit von Geld alle sie noch reicher machen.

Und wer es dann noch besser haben will erfindet doch gleich eine neue Weltreligion, die sogar Scientology in den Schatten stellt.

One Coin – oder auch Ohne Coin – besser bekannt als Firma One Life

Hier wurde Leve 21 und das gesamte NLP Programm mit Erpressung gepaart.
Kaufen Sie Schulungen, lassen sie sich ihr Gehirn einseifen und glauben sie an den neuen One Coin Gott, dann kann Logik Ihnen nichts mehr anhaben und sie sind von sich und ihrem Geld auf alle Zeiten befreit. Sie wollen an ihr Geld ? Dann bringen sie erstmal ein paar Leute rein…

Das funktioniert übrigens in jedem Netzwerk

Nun ja es kommt ja noch besser bei einigen MLM muss man neuerdings als Führungskraft (allein der Begriff zeugt schon von BSE im Hirn) zum Lügendetektor Test.

Herrliche neue Welt und weil man zu dumm zum traden ist, na da gibt es doch auch genug Netzwerke, von Questra bis hin zu Ivo Binary.

Wo wir beim Sitchwort Binary wären:

Das ist ein System in dem man nur verlieren kann. Oben ist ein Kreis, nämlich Sie, darunter macht man 2 Striche, links und rechts und wieder jeweils ein Kreis an den Strich. Das nennt man dann Arme.

Sie müssen jetzt jeweils den linken und den rechten Kreis besetzen, je nach dem wo sie sind in welchem Netzwerk gibt es dann ab bestimmten Investitionen Punkte, Bonusse etc. und eine Provisionsauszahlungen.

Je weiter sie sich dann nach unten „arbeiten“ also immer neue Leute einschreiben, die dann auch anfangen ihre „Arme“ zu füllen gibt es dann Mengenrabatt und sie bekommen noch Prozente auf die Umsätze der anderen geschenkt. irgendwann wissen sie gar nicht mehr wohin mit der ganzen Kohle und werden größtenwahnsinnig. Auf einmal nerven sie die Probleme der Leute, die unter Ihnen sind und nichts mehr verkauft bekommen, dass sie zu einem egozentrischen Idioten mutieren, ohne es zu merken.

Fazit:

Wenn Sie es lustig finden ungefähr 2 Jahre lang anderen Geld aus der Tasche zu ziehen, bevor ein System stirbt (einige halten auch 4 Jahre durch evtl. mehr, man muss ja nur warten, bis die nächste Generation „mündig“ wird und darauf reinfällt), dann kann man mit neuen Produkten sehr viel Geld machen. Es fehlt ja dem anderen nicht wirklich, wenn sie es haben und ihm in den Glauben an ein Fantasieprodukt belassen.

Übrigens für alle die ganz schnell Geld verbrennen wollen:

Suchen sie in Facebook und Google nach folgenden Begriffen:

Reich werden durch Internet
Geld verdienen im Internet
Online Geld verdienen
Passives Einkommen

Sie werden fündig und erstaunt sein, wieviel Vielfalt es gibt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine

frohe Gehirnwäsche und ein schönes sinnentleertes Leben.

Wenn Sie wirkliches Wissen wollen und nicht das, was von mir abgekupfert wurde und in die Sprachgewohnheiten ihrer Upline eingebaut wurden, dann kommen Sie in meine Facebook Gruppe
Satoshi School.

Machen Sie sich selber schlau und vergleichen sie das Wissen von der FB Seite, mit dem was ihre Upline draus gemacht hat. Merken Sie es ?

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

% S Kommentare

  1. pzele sagt

    Absolut richtig. Und wie bitter ist dann immer die ganze Wahrheit

    Aktuelles Beispiel Platincoin:

    Platincoin ist kein Open Source, hat keine offenen Schnittstellen, keine dezentrale Blockchain. Platincoin lebt nur von den 2-3, oder rechnen wir mal die besten Freunde, die sogenannten Topleader mit, also dann von 6-12 Banditen, die eigentlich nun schon viele ihrer Schäfchen im Trockenen haben.
    Die, die das Geld dummerweise in den großen Topf geworfen haben können zu den Geschicken nichts, aber auch gar nichts beitragen.

    Wenn die CEO, clevere Absahner, Administratoren… wie man diese auch immer bezeichnen möchte, wenn also dies Herren meinen das Geld ist genug, oder es wäre schöner ein Jahr nun Urlaub zu machen, oder eine Affäre mit einer Blondine ist interessanter, oder, oder, oder,… was kann der kleine Anleger, der sein Geld gutgläubig transferiert hat, dann machen?
    Richtig, absolut gar nichts. …
    Und genau deswegen funktioniert Platincoin nie und nimmer, weil es abhängt von den Entscheidungen einiger weniger Leute, die das Bankkonto nun planmäßig ziemlich voll haben.

    Platincoin rettet sich schon jetzt, kurz nach dem Start von einer Terminausrede zur nächsten. Gemachte Aussagen werden versuchsweise verharmlost und nicht als egoistische Lüge der Topleader geoutet. Wie zum Beispiel die große Security-Box-Lüge, die laut Topleader schon im Mai in PRODUKTION!!! war.

    Diese Leute, die da herkommen sich als CEO oder Topleader bezeichnen, sind unerfahren im realen Kryptogeschäft, machen menschlicherweise Fehler, haben vieles auch nicht gelernt oder nicht begriffen (zum Beispiel was die 51% Attacke beim Bitcoin bedeutet, und warum dies nicht vergleichbar ist zur Platincoin-Blockchain) Also diese Menschen sind nicht wirklich schlau in dem Fach ihres Business, aber clever genug, um Hans und Fritz und Rene von der Straße das Geld aus der Tasche zu locken.
    Dabei verheimlichen diese alles, was nur annähernd dem Geschäft schädlich ist:
    Nämlich:
    Die Blockchain ist eine Kopie der „https://swisscoin.space“ Blockchain !!!
    Die Blockchain hat bereits alle 500 Mill. Coins generiert, somit wird nichts mit 10% Security-Box-Minten
    Die Blockchain hatte bereits über 30 Konten mit 5.000.000 Coins vor und während der Eröffnung
    Die Registrierungssserver und die Blockchain stehen in Moskau, deine Daten in Russland!!
    Das Sojus-Projekt war eine Crownfundingbeteiligung. Werbung für ein „paar“ Rubel
    Und somit ist die Security-Box ist sehr wahrscheinlich auch ohne Inhalt!

    Alles das, was die Topleader schon lange wissen, erfährst der Platincoinanleger nun leider erst hier und jetzt.
    Und leider nur deshalb, weil das Einzige, was den Topleader beim Wort „Bereichern“ nicht einfiel, war das Bereichern des Wissens seiner Downline

  2. Lolle sagt

    Oberflächliche Recherchen und Halbwahrheiten helfen nicht weiter. Der Umgang mit Capricoin erfordert kein „MLM“. Gegner des Coin`s wie Banken, staatliche Instutitionen usw. kann man verstehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*